RØDE stellt das neue Stereo VideoMic Pro Kameramikrofon vor

17th Jan 2012
news
RØDE Microphones stellt mit dem Stereo VideoMic Pro ein neues Mikrofon für die Kameramontage vor.
Es beruht auf dem erfolgreichen VideoMic Pro, das Anfang 2011 vorgestellt wurde und sich schnell zum De-Facto-Standard für digitale Spiegelreflexkameras mauserte sowie auf dem RØDE Stereo VideoMic. Die wichtigste Neuerung des Stereo VideoMic Pro ist selbstverständlich, dass es Tonaufnahmen in Stereo erlaubt, was zumal für eine überzeugende Geräuschkulisse und ein eindrucksvolles Schallbild vonnöten ist.
Das Stereo VideoMic Pro beruht auf zwei 1/2”-Kondensatorkapseln mit Nierencharakteristik in XY-Anordnung, mit denen ein breites Stereobild mit einer überzeugenden Tiefenstaffelung möglich ist.
Das Stereo VideoMic Pro bietet die gleichen Funktionen wie das VideoMic Pro, ist aber noch etwas ergonomischer und daher besser für digitale Spiegelreflexkameras, Camcorder und Großsensor-Videokameras geeignet. Die interne elastische Aufhängung garantiert einen überlegenen Schutz vor Vibrationen und mechanischen Geräuschen, die folglich keine Störgeräusche mehr einstreuen können. Das federleichte mehradrige Kabel stellt eine hervorragende akustische Isolierung von der Kamera dar und verursacht somit weniger Probleme als herkömmliche Audiokabel für diesen Einsatzbereich.
Die Rückseite des Mikrofongehäuses enthält ein anwenderfreundliches Bedienfeld mit einem Betriebsschalter und einer Klangregelung, die u.a. ein 75Hz-Hochpassfilter umfasst, mit dem tieffrequente Störgeräusche der Klimaanlage, des Verkehrs, Trittschall usw. unterdrückt werden können.
Mit dem –10dB PAD-Schalter kann die Empfindlichkeit des Mikrofons reduziert werden, so dass auch laute Schallquellen (Live-Konzerte, Sportveranstaltungen usw.) kein nennenswertes Problem darstellen.
Wie das VideoMic Pro bietet das Stereo VideoMic Pro eine +20dB-Pegelanhebung, mit der man dafür sorgt, dass die digitale Spiegelreflexkamera ein hochwertiges Tonsignal aufzeichnet. Wenn man diese Funktion aktiviert, kann der Pegel des kamerainternen Vorverstärkers drastisch reduziert werden, was zu Aufnahmen mit weitaus weniger Eigenrauschen führt.
“Mit dem Stereo VideoMic Pro beweist RØDE erneut, dass unsere Mikrofone aus diesem Segment nicht mehr wegzudenken sind. Endlich können Filmemacher, Kameraleute und Musiker in Stereo kreativ sein”, schmunzelt Damien Wilson, der allgemeine Vertriebs- und Marketing-Direktor bei RØDE Microphones. “Die Audioqualität dieses Mikrofons lässt keine Wünsche offen. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Projekte, die mit diesem Mikro gefilmt werden.”
RØDEs Stereo VideoMic Pro ist ab sofort lieferbar.

News-Archiv


2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009